Jahrestreffen Kontrollprogramm Natur & Landschaft Aargau 2020

Die Ranger Barbara Gautschi und Alain Döbeli haben am 22.2.2020 (Was für ein schönes Datum!) am Jahrestreffen des Kontrollprogramms im Naturama in Aarau teilgenommen. An dieser jährlichen Veranstaltung erhalten die Teilnehmer jeweils einen Einblick in aktuelle Naturschutzprojekte im Aargau wie auch in weitere relevante Naturschutzthemen. Für freiwillige Mitarbeiter in den verschiedenen Projekten und für alle Interessierten ist es ein idealer Ort, sich breit zu informieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

 

Wie immer waren die Referate sehr themenreich, interessant und fachlich hochstehend. Zu Beginn gab es Neues aus dem Bereich der «ökologischen Infrastruktur» sowie Informationen über eine Untersuchung an Käfern und Pilzen am und im Totholz. Viele Vertreter dieser Artengruppen sind weitgehend unbekannt. Oder schon mal etwas vom bleichen Stummelfüsschen gehört? Weiter ging es mit interessanten Ansichten über die Biber-«problematik»: Wer ist in der Landschaft wirklich das Problem, wenn der Biber die letzten Bäume am Bach fällt? Wo sind denn all die anderen Bäume geblieben?

 

Die aktuelle Libellenerhebung im Reusstal ergab auch für den Leiter der Untersuchung überraschende Befunde: Recht viele Individuen tummeln sich an den stark gestörten und nicht gerade naturfreundlich gepflegten Gräben. Und warum befinden sich unterhalb der Schleuse plötzlich kaum noch Libellen? Ein Honigbienen-kritisches Wildbienenreferat, in dem die Wichtigkeit der Wildbienen als Bestäuber betont und die hohe Dichte der Bienenvölker als Problem erläutert wurden, rundete den sehr gehaltvollen Nachmittag ab.

Beim Apéro am Schluss der Veranstaltung wurde noch geplaudert und es konnten Bekanntschaften aufgefrischt oder neu geschlossen werden. So erfuhr die Rangerin Barbara Gautschi vom Mitbegründer der Plattform «Orthoptera.ch», dass die am letzten Rangerausflug fotografierte Heuschrecke ein Warzenbeisser war und überlegt sich nun, im nächsten Sommer einen Heuschrecken-Kurs zu besuchen…

Weitere Infos auf:

https://www.futureplanter.ch/de/ : neues Tool zur Wildbienen-Förderung

www.orthoptera.ch: Für alle Heuschrecken-Interessierten

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0